Ferntherapie

Therapeut und Klient befinden sich physisch an unterschiedlichen Orten, was für den Klienten den Vorteil bringt, dass er seine Wohlfühlumgebung nicht verlassen muss.
Während einer Ferntherapie kann sich z. B. ein Klient aus Bukarest in seinem Wohn- oder Schlafzimmer, in gemütlicher, relaxter Position befinden, während die Therapeutin hunderte Kilometer weg in Österreich ist.

Kontakt- u. Kommunikationsformen während der Therapie

A) Mittels Telefon oder Videotelefonie wird die Therapie in Echtzeit durchgeführt
B) Nach einem persönlichen, telefonischen Analysegespräch zwischen Therapeut und Klient wird eine, speziell auf seine Situation abgestimmte Therapieaufnahme erstellt und digital übermittelt.
Die Therapiedauer beträgt erfahrungsgemäß zwischen 30 – 45 Minuten, maximal 1 Stunde.